Copyright ©  www.tv-elsenfeld.de\judo Judo Elsenfeld TVE “Elsava 1905” Home Termine Frankreich Events Gürtelprüfung Archiv Impressum
Auswahl: Archiv
Pfad: 24.04.2012
Anja Ühlein erneut ganz oben auf dem Treppchen
Quelle: Main-Echo 24.04.2012
2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 1990 1989
Anja Ühlein erneut ganz oben auf dem Treppchen Judo: Untermain-Kämpfer überzeugen bei den deutschen Meisterschaften der Veteranen in Berlin Judo Berlin war eine Reise wert: Bei den 8. deutschen Meisterschaften für Senioren überzeugten die Kämpfer vom Untermain. Anja Ühlein (TV Elsenfeld) verteidigte ihren Titel erfolgreich. Der TV Elsenfeld schickte zwei Starterinnen auf den Weg: Anja Ühlein kämpfte das erste Mal in der Altersklasse F4 und traf so auf neue Gegnerinnen; mit Marita Sachse aus Premnitz war die mehrfache Vorjahressiegern gleich die erste Gegnerin. Relativ schnell konnte sie aber einen Seoi-nage-Ansatz der Gegnerin für einen Übergang in den Boden nutzen und dort ihre Gegnerin abwürgen. Im zweiten Kampf gegen Heike Barth aus Heubach waren mehrere Wertungen nötig, bis der Sieg für die Elsenfelderin fest stand. Im letzten Kampf gegen Ines Tränkner aus Nordrhein-Westfalen konnte der Sieg im Haltegriff und so erneut der Titel erkämpft werden. Peick gibt nicht auf  In der Klasse F4 bis 70 kg startete Clarissa Peick im ersten Kampf mit einem verdienten Sieg durch einen Handwurf gegen Andrea Haarmann aus Nordrhein-Westfalen. Den nächsten Kampf gegen Martina Hanke aus Baden-Württemberg verlor sie im Hebel. Auch die nächste Begegnung gegen Sylvia Strube aus Sachsen ging über die Zeit und die Gegnerin konnte mit einer halben Wertung gewinnen. Im letzten Kampf gegen Anja Edwards aus dem Rheinland sah es lange Zeit nach eine Sieg für die Wormserin aus, aber Clarissa Peick gab den Kampf nie verloren und konnte Edwards in den Boden und einen Festhalter bringen, aus dem es kein Entkommen für die Gegnerin gab - wieder ein Sieg für die Elsenfelderin und der Gewinn der Bronzemedaille. Vom TV Marktheidenfeld startete Tanja Heil zum ersten Mal auf dieser Ebene und konnte in ihrer Altersklasse F 2 (- 70 kg) die Bronzemedaille erringen. Tanja Wegmann von der SV Einigkeit Damm Aschaffenburg war ebenfalls zum zweiten Mal dabei und konnte die Silbermedaille ebenfalls in der F2 (-70 kg) erringen. Sie warf Tanja Heil mit einem Soto-maki- komi auf Punkt und musste sich nur der wesentlich höher graduierten Hamburgerin geschlagen geben. Carmen Thiele-Wolf - ebenfalls Damm - (F3 + 78 kg) hatte es gleich im ersten Kampf mit einer wesentlich größeren und vor allem schwereren Gegnerin zu tun, die sehr passiv kämpfte. Bei einem der Wurfansätze verletzte sich Carmen Thiele-Wolf an der Schulter, setzte den Kampf zwar fort, konnte aber keine Wertung mehr erzielen. Der Kampfrichterentscheid endete unverständlicherweise 1:2 gegen die Dämmerin. Da die Verletzung den nächsten Kampf unmöglich machte, musste sie die Begegnung kampflos abgeben und erreichte den dritten Platz. Die einzigen Männer vom Untermain waren Christian Patzelt und Jörg Haas aus Elsenfeld. Christian Patzelt startete mit einem Freilos in die mit neun Kämpfern besetzte Gruppe der M4 - 60 kg. In der nächsten Runde gegen Jaefmann aus Ludwigsburg gelang ihm mit einem fulminanten linken Ko-soto- gari ein schneller Ippon-Sieg. In der nächsten Begegnung gegen den späteren Sieger Dietz aus Abensberg ereilte ihn das gleiche Schicksal und der Gang in die Trostrunde. Dort war Pobisch aus Hessen der Gegner im Kampf um Platz drei und mit einem Tai-otoshi konnte Christian Patzelt sich die Bronzemedaille sichern. Jörg Haas hatte in der Gewichtsklasse - 90 kg der M3 erst sehr spät seine Kämpfe und mit Wainwright aus Aachen gleich einen körperlich sehr starken Gegner, der eine erzielte kleine Wertung über die Zeit bringen konnte. In der Trostrunde schied er unglücklich gegen Biermann aus König-Wusterhausen aus. ds .
Die erfolgreichen Untermain-Judoka, stehend von links: Tanja Wegmann (Einigkeit Damm, 2. F2 bis 70 kg), Carmen Thiele-Wolf (Einigkeit Damm, F3 +78 kg), Anja Ühlein (TV Elsenfeld, deutsche Meisterin F4, bis 78 kg), Tanja Heil (TV Marktheidenfeld, 3. F2 bis