Copyright ©  www.tv-elsenfeld.de\judo Judo Elsenfeld TVE “Elsava 1905” Home Termine Frankreich Events Gürtelprüfung Archiv Impressum
Auswahl: Events / 2012
Pfad: 24.03.2012
Events 2018 2016 2015 2014 2013 2012 2011
Judo:  Unterfränkische Mannschaftsmeisterschaften der Jungen und Mädchen U14 in Elsenfeld – Jungen der Kampfgemeinschaft Elsenfeld / Obernburg werden Unterfränkischer Meister – Mädchen des TV Elsenfeld als 3. ebenfalls qualifiziert für die Nordbayerische Wieder einmal war der TV Elsenfeld Ausrichter für die Mannschaftsmeisterschaften im Judo der Jungen und Mädchen U14 (Jahrgänge 1999 – 2001). Nach den Erfolgen in den vergangenen 3 Jahren mit dem Gewinn der Meisterschaft bei den Jungen wurden auch in diesem Jahr die Karten neu gemischt. Wie üblich mussten  auch die Elsenfelder  einige bewährte Kämpfer an die U17 abgeben und junge Kämpfer durften mit in die Mannschaft aufrücken. In diesem Jahr wurde erstmals eine Kampfgemeinschaft mit dem JC Obernburg gebildet, die sich gut ergänzte und  von der Zusammenarbeit auch auf Trainingsebene profitierte. So war den Elsenfeldern nach 4 Kämpfen gegen die anderen 4 Mannschaften aus Aschaffenburg (KG Einigkeit Damm/DJK Aschaffenburg), Marktheidenfeld (TV Marktheidenfeld), Karlstadt (KG Karlburg/Karlstadt) und Würzburg (KG Lengfeld/Höchberg) der oberste Podestplatz und die unterfränkische Meisterschaft sicher. Die erste Begegnung gegen Aschaffenburg begann mit einem Sieg in der leichtesten Gewichtsklasse durch Lukas Ühlein mit Armhebel, Sebastian Aufmuth verlor nach einem tollen Kampf, der noch unerfahrene Julian Fäth zeigte tollen Einsatz, musste den Punkt aber abgeben. Elias Zöller verlor ebenfalls in dieser Begegnung. Kampflos gewinnen konnten Simon Wengerter, Leon Ballweg und Ibrahim Yildiz. Die letzte entscheidende Begegnung gewann Philipp Klagge, der in die schwerste Gewichtsklasse hochgestuft wurde. Mit 5:3 ging der Sieg an Elsenfeld/Obernburg. In der nächsten Begegnung hieß der Gegner Marktheidenfeld.  In der niedrigsten Gewichtsklasse kämpfte Fliegengewicht Konstantin Schwenk aus Obernburg und erhielt einen schnellen Ippon für einen Hüftwurf links. Eine Gewichtsklasse hochgesetzt machte es ihm Lukas Ühlein mit einem O-sotogari nach. Sebastian Aufmuth musste eine Gewichtsklasse höher antreten – hier merkte man ihm das fehlende Gewicht an und er konnte trotz einem tollen Kampf nicht punkten. Elias Zöller konnte ebenfalls hochgesetzt mit vielen Aktionen den Kampf nach Punkten für sich entscheiden und einen weiteren Siegpunkt sichern. Gegen einen sehr unschön kämpfenden Gegner musste Simon Wengerter den Punkt abgeben, während Leon Ballweg seinen Gegner mit Ko-uchi-gari  innerhalb kürzester Zeit auf die Matte beförderte. Leon Dauerer aus Obernburg konterte ebenfalls eine Aktion seines Gegners und gewann den Kampf. In der höchsten Gewichtsklasse kämpfte Philipp Klagge gegen einen wesentlich schwereren Gegner und musste eine Niederlage einstecken. Wiederum ein 5:3 Sieg für die Kampfgemeinschaft. Im nächsten Kampf gegen Karlstadt/Karlburg gewann Alexander Herber kampflos, Lukas Ühlein verletzte sich in der nächsthöheren Gewichtsklasse bei einer Aktion, die ihm eine Wertung hätte einbringen müssen und musste den Kampf abgeben. Sebastian Aufmuth kämpfte wieder eine Gewichtsklasse höher bis 40 kg und konnte hier mit Ippon gewinnen. Elias Zöller erreichte wieder mit vielen kleinen Wertungen einen Punktsieg und einen weiteren Punkt für Elsenfeld. Simon Wengerter gab den nächsten Kampf verletzt ab, die nächste Gewichtklasse konnte Leon Ballweg wieder mit O-uchi-gari und einem Konter gewinnen. Fabian Scheidler konnte kampflos gewinnen, während Philipp Klagge gegen einen ca. 30 kg schwereren Gegner den Kampf abgab. Auch hier stand es am Ende 5 : 3 für die Heimmannschaft. In der letzten Begegnung gegen Lengfeld/Höchberg kämpfte in der untersten Gewichtsklasse Konstantin Schwenk und konnte mittlere und mehrere kleine Wertungen erzielen, die ihm am Ende den Sieg brachten. Alexander Herber kämpfte bis 37 kg und erreichte ein wertvolles Unentschieden, während Sebastian Aufmuth den Kampf abgeben musste. Elias Zöller gewann seinen Kampf nach einem Ko-uchi- maki-komi am Boden mit Hebel. Leon Dauerer kämpfte bis 50 kg und konnte nach einem Tai-otoshi seinen Gegner im Haltegriff halten und gewinnen. Leon Ballweg kämpfte eine Gewichtsklasse höher und konnte schnell mit einem Konter gewinnen. Im letzten Kampf der Begegnung besiegte Philipp Klagge seinen Gegner im Haltegriff. Endstand 5:2 für die Mannschaft aus Elsenfeld und Obernburg. Für die Kampfgemeinschaft Elsenfeld/Obernburg waren auf der Matte: Konstantin Schwenk (JCO), Alexander Herber, Lukas Ühlein, Sebastian Aufmuth, Julian Fäth (JCO), Simon Wengerter, Elias Zöller (JCO), Leon Ballweg, Leon Dauerer (JCO), Ibrahim Yildiz, Fabian Scheidler, Recep Circi und Philipp Klagge. Bei den Mädchen wurde die von vornherein recht kleine Mannschaft noch durch die Erkrankungen zweier wichtiger Gewichtsklassen geschwächt, so dass nur 5 Kämpferinnen auf die Matte gehen konnten. Trotzdem gaben sie alles und kämpften gegen als einzige Vereinsmannschaft gegen die Kampfgemeinschaften aus Aschaffenburg, Lohr und Karlstadt. Da von vornherein immer mehrere Gewichtsklassen unbesetzt abgegeben werden mussten, konnten sie keine Begegnung gewinnen – aber alle kämpften beherzt und gaben ihr Bestes auf der Matte. Mit dem erreichten 3. Platz sind sie für die Nordbayerische Meisterschaft am 21. April genauso qualifiziert wie die Mannschaft der Jungen. In der Mannschaft kämpften Lillien Simon, Julia Bachmann, Cornelia Schanz, Bunjia So und Laura Kienbaum. Anja ..                              .
Unterfränkische Mannschaftsmeisterschaften U14 in Elsenfeld Hintere Reihe von links Clarissa Peick, Cornelia Schanz, Bunjia So, Laura Kienbaum, vordere Reihe Lillien Simon und Julia Bachmann Hi. v. li. Trainerin Clarissa Peick, Leon Ballweg, Leon Dauerer (JCO), Fabian Scheidler, Ibrahim Yildiz, Philipp Klagge, Julian Fäth (JCO), Matthias Rauschert (Trainer JCO); Vo. li. Recep Circi, Sebastian Aufmuth, Lukas Ühlein, Alexander Herber, Elias Zöl